Matchberichte Saison 17/18


Do 8.3.18 5. Liga

VBC Bödeli-Unterseen : VBC Sotto Simme 0:3

(16:25 12:25 19:25)

 


Mi 7.3.18 U17

VBC Seftigen : VBC Sotto Simme 1:3


Fr 2.3.18 5. Liga

VBC Sotto Simme : VBC Brienz-Meiringen 3:0

(25:23 27:25 25:15)

 


Mi 28.2.18 U17

VBC Sotto Simme : Volley Oberdiessbach 0:3

(14:25 20:25 22:25)

 


Mi 14.2.18 5. Liga

VBC Sotto Simme : Volley Oberdiessbach 0:3

(18:25 10:25 17:25)

  

Nach unserem Sieg letzten Freitag mussten wir am Mittwoch 14.2.18 eine Niederlage vom Volley Oberdiessbach einstecken. Im ersten Satz lief es nicht so schlecht und konnten einigermassen mithalten aber es hat trotzdem nicht gereicht. Im zweiten Satz lief es uns überhaupt nicht und Volley Oberdiessbach hatte schon bald einen grossen Vorsprung den wir nicht mehr aufholen konnten. Im dritten Satz war es schon wieder besser und konnten ein paar schöne Punkte machen aber verloren trotzdem mit 17:25.

                                                                                                                                   N.T


Fr 9.2.18 5. Liga

VBC Sotto Simme  :  TV Steffisburg 3:2

(21:25 25:15 25:21 26:28 15:10)

 

 

Es fehlen die Worte... fantastisch!

 

Nach unseren letzten zwei Spielen, in welchen so ziemlich alles schief lief, kamen wir am Freitag 09.02.18 in Erlenbach zusammen zum Spiel gegen den zweit platzierten TV Steffisburg und wir hatten wortwörtlich ‘so richtig Bock’ diesen Match zu rocken. Bereits von Anfang an war eine tolle Stimmung im ganzen Team und dies war erst recht ein riesen Ansporn, dass wir unseren treuen Fans ein spannendes und gutes Spiel zeigen wollten. Mit dem Anpfiff zum ersten Satz um 20.30 Uhr begann der Kampf um den Sieg. Schon nach den ersten Spielzügen war sofort klar, wir werden uns auf ein langes und spannendes Spiel einstellen können. Punkt um Punkt ging es langsam voran, so gab es eigentlich nie, dass eines der Teams in grossen Rückstand geriet. Leider ging der Sieg des ersten Satzes auf das Konto des TV Steffisburg mit 21:25. Aber mit grossem Kampfgeist und Willen von jeder einzelnen Spielerin war für uns noch alles offen. So starteten wir zum zweiten Satz und es lief wie am Schnürrchen. Jeder Punkt hart erkämpft und mit grosser Freude gespielt konnten wir einen Abstand aufbauen und schlussendlich den zweiten Satz mit 25:15 für uns entscheiden. Es war unser Tag, ich glaube das spürten wir alle und genau das nahmen wir mit in den dritten Satz. Es ging im gleichen Stil weiter wie zuvor, ein schnelles Spiel, lange Spielzüge und jede war voll fokussiert, dass der Ball möglichst auf der Gegnerseite zu Boden geht. Ja, wir wurden belohnt für unseren grossen Kampfgeist und konnten auch den dritten Satz gewinnen mit 25:21. Schon bis dahin war es für uns alle einfach der ‘füdlibluti’ Wahnsinn. Und mit diesem Spass ging es auf in den vierten Satz und für uns hoffentlich der Letzte. Es war wieder extrem ausgeglichen und keines der Teams konnte sich einen grossen Vorsprung verschaffen, was sich bis zum Schluss des Satzes durchzog. So kam es, dass es am Ende ein hart erkämpfter Satz zugunsten des TV Steffisburg gab mit dem Ergebnis 26:28. Auf keinen Fall war dies für uns ein Grund die Hoffnung zu verlieren, denn wir hatten bis hier hin schon mehr gewonnen als wir geglaubt hatten. Mit dieser Motivation, auf in den fünften Satz beim Zwischenstand 2:2 in den Sätzen. Wir konnten uns schon bereits am Anfang des Satzes vom gegnerischen Team absetzen mit einem Vorsprung von acht Punkten. Jedoch konnte der TV Steffisburg diesen Vorsprung wieder etwas minimieren und wir mussten uns noch einmal reinhängen. Wieder gefangen und gepuscht nach einem Timeout fiel der Ball auf der gegnerischen Seite zu Boden und wird konnten jubeln mit einem Satzergebnis von 15:10 und natürlich dem Sieg über diesen Match!! Danke an unsere Fans, wir haben nicht nur unsere sondern auch eure Nerven strapaziert 😉. Aber…ÄS HET RIESIG GFÄGT!!

                                                                                                                               Romina


Mi 31.1.18 5. Liga

VBC Obersimmental : VBC Sotto Simme 3:0

(25:19 25:22 25:22)

 


Fr 26.1.18 5. Liga

VBC Sotto Simme : VBC Thun a 0:3

(15:25 16:25 24:26)

 

Kein Kommentar :-)

 


Mi 24.1.18 U17

VBC Sotto Simme : VBC Thun b 3:0

(25:22 25:11 25:13)

 


Sa 20.1.18 U17

Volley Oberdiessbach : VBC Sotto Simme 3:0

(25:23 25:23 25:23)

 


Fr 19.1.18 5. Liga

VBC Frutigen : VBC Sotto Simme 0:3

(22:25 15:25 14:25)

 


Mi 17.1.18 5. Liga

VBC Brienz-Meiringen : VBC Sotto Simme 1:3

(25:23 25:27 18:25 20:25)

 


Mi 10.1.18 U17

VBC Sotto Simme : VBC Münsingen 3:1

(25:23 25:19 9:25 25:22)

 


Di 9.1.18 5. Liga

Thun Seefeld : VBC Sotto Simme 3:2

(25:20 21:25 27:25 23:25 15:12)

 


Fr 15.12.17 5. Liga

VBC Sotto Simme : VS Strättligen a  3:1

(19:25 25:14 25:16 25:22)

 

Einfach nur SENSATIONELL

 

Am Freitag 15.12.17 trafen wir uns zum letzten Mal in diesem Jahr um bereits schon das Rückspiel gegen den SV Strättligen A anzugehen. Uns war noch gut in Erinnerung, wie das erste Spiel ausgegangen ist und wir hatten uns zum Ziel gesetzt, dass wir diesen Match für uns entscheiden wollen. Nach einem intensivem Aufwärmen begann wie immer um 20:30 Uhr unser Match und der Kampf um den Sieg. Das Spiel hatte schon von Anfang an mit langen und schnellen Spielzügen begonnen, so konnten wir uns auf ein spannendes und nervenraubendes Spiel einstellen. Anfangs kamen wir gut zurecht und haben auch mit guten Punkten zurückschlagen können, jedoch kamen wir plötzlich in grossen Rückstand. Nach einer Aufholjagd mussten wir uns im ersten Satz mit 19:25 geschlagen geben. Aber wir haben auf keinen Fall den Willen verloren und waren fest entschlossen dieses Blatt zu wenden. Diese Einstellung nahmen wir mit in den zweiten Satz und wurden dafür belohnt. Mit jedem gewonnenen Punkt bauten wir uns einen grossen Vorsprung auf und mit einer wahnsinnig guten Stimmung untereinander entschieden wir den zweiten Satz klar mit 25:14 für uns. Schliesslich auf dem richtigen Weg angekommen und vor allem grosser Freude kam der Anpfiff zum dritten Satz. Sofort knöpften wir wieder da an, wo wir im letzten Satz aufgehört hatten und konnten diesen Schwung über den ganzen dritten Satz mitnehmen. So stand es am Ende 25:16 für uns und konnten mit dem Zwischenstand von 2:1 in den hoffentlich letzten Satz dieses Matchs starten. Auch im vierten Satz konnten wir die Motivation mitnehmen und spielten gleich weiter wie vorher. Wir bauten den Vorsprung auch wieder etwas aus und kamen unserem Ziel immer näher. Immer noch mit langen und schnellen Spielzügen erkämpften wir uns jeden einzelnen Punkt. Als es dann tatsächlich gegen Ende des Spiels zuging, mussten wir leider noch einmal kurz zittern und bangen. Dieser eine letzte entscheidende Punkt hat es uns etwas schwer getan, aber glücklicherweise behielten wir die Nerven und konnten den Satz mit einem 25:22 abschliessen. Somit durften wir mit einem 3:1 Sieg vom Platz gehen und entspannt in die Weihnachtspause starten.

                                                                                                                          

                                                                                                                                 Romina


Mi 13.12.17 U17

VBC Sotto Simme : VBC Frutigen  1:3

(20:25 28:26 14:25 16:25)

 


Mo 4.12.17 5. Liga

TV Steffisburg : VBC Sotto Simme  3:1

(23:25 25:21 25:19 25:19)

 


Fr 1.12.2017 5. Liga

VBC Sotto Simme : VBC Frutigen  3:0

(25:19 25:23 25:16)

 

Endlich wieder ein Sieg

 

Zum Start in den neuen Monat machten wir uns am 1. Dezember 2017 bereit für den Match gegen den VBC Frutigen. Nun kamen wir schon zum vierten Heimmatch zusammen und mit grossem Willen, hofften wir darauf, wieder einmal einen Erfolg verzeichnen zu dürfen. So begann wie jedes Mal um 20.30 Uhr unser Match und schon mit den ersten Ballwechseln, verflog auch die anfängliche Aufregung. Wie bei unserem Testspiel gegen den VBC Frutigen vor der Saison 17/18 zeigte sich, dass es ziemlich ausgeglichen war und wir eher immer etwas voraus waren. Wir konnten leider nicht immer unser Spiel durchziehen und haben unsere Nerven nicht wahnsinnig geschont. Jedoch durften wir den ersten Satz schlussendlich mit 25:19 für uns entscheiden. Mit dem Anpfiff zum zweiten Satz, wollten wir eigentlich unsere Nerven etwas weniger strapazieren, gelang uns hingegen überhaupt nicht. Wir konnten uns nicht an unsere Vorsätze anknüpfen und es wurde ein langer Satz bis zur Entscheidung. Glücklicherweise behielten wir beim Punktestand von 24:23 die Nerven und der letzte Ball ging auf der gegnerischen Seite zu Boden. So konnten wir den zweiten Satz mit 25:23 gewinnen. Bei diesem Stand des Spieles waren wir uns einig, dass wir dieses Spiel gerne gewinnen würden und starteten mit diesem Vorsatz in den dritten Satz. Wir konnten schon am Anfang ein Vorsprung ausbauen und wollten diesen unbedingt behalten. Dieser Wille begleitete uns im Endeffekt mit dem Resultat von 25:16 zum Sieg des dritten und somit auch letzten Satzes. so durften wir endlich wieder einmal einen Erfolg von einem 3:0 verzeichnen und konnten mit dieser Freude ins Wochenende starten. Wir danken für die immer grosse Unterstützung unserer treuen Fans, es freut uns sehr, dass ihr uns so tatkräftig unterstützt und anfeuert!

GO SOTTO SIMME!!

                                                                                                                  

                                                                                                                                  Romina


Mi 29.11.17  U17

VBC Sotto Simme : VBC Seftige  3:1

(25:18 13:25 25:21 25:18)

 


Sa 25.11.17  5. Liga

Volley Oberdiessbach : VBC Sotto Simme  3:0

(25:20 25:18 25:18)

 


 

Fr 17.11.17  5. Liga

VBC Sotto Simme : VBC Obersimmental  1:3

(18:25 25:14 21:25 19:25)

 

Beim nächsten Mal klappt`s bestimmt

 

Nun stand am 17. November 2017 bereits unser dritter Heimmatch vor der Tür. Gegner war der VBC Obersimmental und wir waren wie immer motiviert und gespannt was uns erwartet. Um 19.15 Uhr Sammelpunkt in der Halle und "ruckzuck" war die Halle bereit für uns und unseren Gegner, das Spiel kann beginnen. Mit dem Anpfiff um 20.30 Uhr fiel die erste Aufregung ab, leider aber auch die ersten heiklen Momente kamen auf uns zu. Bereits im ersten Satz kamen wir früh in einen Rückstand und fanden nicht wirklich ins Spiel. Wir mussten leider mehr die Bälle unserer Gegner abwehren, als selbst die Bälle zu spielen und führen. So mussten wir uns im ersten Satz mit einem 18:25 geschlagen geben. Aber es war überhaupt noch nichts verloren und so starteten wir mit viel Enthusiasmus in den zweiten Satz. Endlich lief es nach unserem Plan und wir spielten unser Spiel. Wir konnten uns schon von Anfang an einen Vorsprung von acht Punkten sichern und marschierten mit grosse Überzeugung in Richtung Sieg des zweiten Satzes. So entschieden wir diesen Satz mit 25:14 für uns. Nun waren wir im Spiel und wollten entschlossen auch den dritten Satz auf unser Konto schreiben lassen. Jedoch mussten wir schon am Anfang erneut feststellen , dass wir wieder in das gleiche Muster, wie im ersten Satz zurückfielen und das Ganze ein bisschen "es Glauer" war. Wir spielten nach dem Prinzip, den Ball möglichst nur noch auf die andere Seite des Netzes zu bringen. Also mussten wir mit uns einem trotzdem eher knapp verlorenen Satz von 21:25 abfinden und waren bestrebt den vierten Satz nun wieder zu gewinnen. Aber aus irgendeinem Grund kamen wir einfach nicht mehr so in Fahrt, wie im zweiten Satz und hatten leider erneut mehr Bälle abzuwehren. Es war einmal mehr "der Wurm drin" und wir fanden den Weg zurück ins Spiel nicht mehr. So kam es, dass auch der vierte Satz mit 19:25 gegen uns war. Wir nehmen auf jeden Fall einiges aus diesem Match mit und geben unser Bestes, dies im nächsten Match ins Positive umzuwandeln und einen Sieg nach Hause zu bringen. Diese Chance haben wir bereits am Samstag 25. November 2017 um 20:00 Uhr in Oberdiessbach. GO SOTTO!!!

                                                                                                                        

                                                                                                                                   Romina


Sa 11.11.17  U17

VBC Thun b : VBC Sotto Simme  0:3

(10:25 19:25 12:25)

 


 

Di 7.11.17 5. Liga

VBC Thun a : VBC Sotto Simme  3:2

(25:11 14:25 24:26 25:21 15:13)

 


Sa 4.11.17 U17

VBC Münsingen : VBC Sotto Simme  2:3

(26:24 20:25 16:25 25:21 7:15)

 


Matchbericht 3.11.17  5. Liga

VBC Sotto Simme : VBC Thun Seefeld  1:3

(25:27 19:25 25:15 14:25)

 

Leider nicht ganz geschafft...

 

Am Freitag 3.11.17 hatten wir bereits unseren zweiten Heimmatch. Die Freude war wie immer riesig und wir waren gespannt was uns mit unserem Gegner VBC Thun Seefeld erwartet. Mit pfiffiger Musik und viel Motivation begannen wir uns aufzuwärmen und um 20.30 Uhr starteten wir unseren zweiten Heimmatch. Bereits nach den ersten Ballwechseln wurde klar, dass es ein ziemlich ausgeglichenes Spiel zwischen den beiden Mannschaften werden wird und so kam es, dass wir leider den ersten Satz ganz knapp 25:27 verloren haben. Mit grossem Ehrgeiz den zweiten Satz zu gewinnen machten wir uns bereit jedoch war irgendwie "der Wurm drinn". Wir hattem Mühe ins Spiel zu finden und kamen schon früh in einen grossen Rückstand. Trotz einer kleinen Aufholjagd mussten wir uns mit 19:25 geschlagen geben und waren mit 2:0 in Rückstand. Aber man sagt doch so schön, die Hoffnung stirbt zuletzt und verloren war noch gar nichts. Absolut entschlossen begannen wir den dritten Satz und mit dem Mitfiebern unserer Fans konnten wir diesen mit 25:15 für uns entscheiden. Mit dieser Motivation und Entschlossenheit diesen Match zu gewinnen pfiff die Schiedsrichterin zum vierten Satz an. Mit einem starken Start in den Satz verloren wir jedoch wieder den Anschluss und mussten leider an unserem zweiten Heimmatch eine 3:1 Niederlage verzeichnen. Wir nehmen die Freude vom dritten Satz mit zu unserem nächsten Auswärtsspiel am 7.11.17 und sind entschlossen, diesen Match zu gewinnen. Vielen Dank an unsere treuen Fans, welche immer mit uns mitfiebern und uns so grossartig anfeuern!

                                                                                                              

                                                                                                                                   Romina


Matchbericht 27.10.17 5. Liga

VBC Sotto Simme : VBC Bödeli-Unterseen  3:1

(29:27 25:17 25:18)

 

Nervenstarkes 5. Liga Damenteam beim 1. Heimmatch!

 

Am Freitag 27. Oktober 2017 um 20:30 Uhr startete unser Match gegen VBC Bödeli-Unterseen. Mit grosser Spannung und viel Freude begannen wir unseren 1. Heimmatch der Saison 17/18. Ein stark umkämpfter 1. Satz zerrte uns allen bereits ziemlich an den Nerven, aber mit viel Geduld und Konzentration entschieden wir den ersten Satz mit 29:27 für uns. Im zweiten und dritten Satz konnten wir unsere Nerven etwas schonen und gewannen 25:17 und 25:18. Für das 5. Liga Damenteam des VBC Sotto Simme war dieser Abend mit dem 3:0 Sieg ein voller Erfolg und so konnten wir mit grossem Stolz ins Wochenende starten.

                                                                                                                                 

                                                                                                                                   Romina


Samstag 21.10.17  5. Liga

SV Strättligen a : VBC Sotto Simme  3:2

(24:26  25:21  25:23  19:25  15:13)

 


Freitag 20.10.17  U17  

VBC Frutigen : VBC Sotto Simme  3:0

(25:13  25:6  25:6)

 


U13 - Turnierspiele


Auch die Jüngsten vom VBC Sotto Simme bestritten diese Saison einen Volleyball-Wettkampf. Von November 2016 bis März 2017 konnte die U13 an 4 Sonntagen ihr Können zeigen. An den ersten zwei Turnieren in Münchenbuchsee und Münsingen hat die U 13 ihr Gelerntes anwenden und umsetzen können. Dennoch hatten wir leider keinen Sieg erzielt. In Seftigen und Aarberg bestritten wir zwei weitere Turniere. Durch den Erfahrungs- und Trainingszuwachs liefen diese zwei letzten Turniere besser und wir erlebten einige Erfolgserlebnisse. Von 8 Matches gewannen wir 3 Spiele. Trotz vielen enttäuschenden Momenten zeigten die Spielerinnen immer vollen Einsatz und blieben motiviert.